Seite wählen

Gesundheit Naturheilmitteln und Superfoods

Manuka Honig

Im Rahmen umfangreicher Forschungen wurde an der TU Dresden auch festgestellt, dass die antibakterielle Wirkung von MGO hauptsächlich bei Manukahonig auftritt. Entsprechende Studien belegen auch, dass Methylglyoxal vor allem gegen die Erreger Escherichia coli und Staphylococcus aureus wirkt. Methylglyoxal ist nicht nur in allen Honigen, sondern auch in Kaffee enthalten. Und das auch in sehr großen Mengen (weitere Infos hier: https://www.manuka-honig.net/ oder https://manukahonig-wirkung.com/).

Falls du nach weitere Manuka Honig Themen suchst, schau mal hier vorbei: https://ecastats.uneca.org/acsweb/cr/UserProfile/tabid/866/UserId/786451/language/en-GB/Default.aspx und https://ecastats.uneca.org/acsweb/cr/UserProfile/tabid/866/UserId/786458/language/en-GB/Default.aspx

Gesundheit

Informationen bezüglich weiterer Naturheilmitteln und Superfoods findest du hier https://www.natur-institut.com/ und https://www.netzwerk-heterogenitaet.de/

CBD Öl

Das Cannabisöl wird aus dem sogenannten Nutzhanf hergestellt. Es ist eine Pflanze, die zum Beispiel zur Herstellung von Seilen oder Kleidung aus Hanf angebaut wird. Diese Pflanze enthält naturgemäß kaum THC, weshalb das daraus hergestellte Cannabisöl nur einen sehr geringen THC-Gehalt aufweist. Die speziell gezüchtete Cannabis-Sativa hat den höchsten Gehalt an CBD, weshalb sie häufig zur Herstellung von Cannabisöl verwendet wird. Quelle: https://www.oel-cbd.com/ oder hier: https://www.natur-kompendium.com/cbd-oel/

Ingwer

Ingwer ist bereits in Deutschland weitverbreitet. Viele anerkannte Studien haben bereits bewiesen, wie gesund die Knolle ist. Beachtlich ist auch deren Anwendungsgebiete, die du hier nachlesen kannst: https://www.ingwer-ratgeber.info/

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.sdw-berlin.de/

 

MSM

In den letzten Jahren hat sich die Wissenschaft mit verschiedenen alternativen Nahrungsergänzungsmitteln befasst. Zu den Eigenschaften, die MSM in den Mittelpunkt stellen und intensiv erforscht werden, gehören die entzündungshemmenden Eigenschaften. Weitere Infos hier: https://www.methylsulfonylmethan.net/ und https://www.msm-dmso.com/

Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmelöl ist in vielen Belangen sehr gesund. Ich war selbst anfangs sehr überrascht, wie gesund es ist. Die Anwendungsgebiete findest du hier: https://www.whv-gorch-fock-marathon.de/ oder https://www.aca-berlin.de/. Studien bezüglich Schwarzkümmelöl kannst du gerne hier nachlesen https://www.schwarzkuemmeloel-info.net/.

OPC

Ich war auch über OPC sehr überrascht, wie gesund es tatsächlich ist. OPC soll unter anderem gut für das Herz sein. OPC reguliert die Durchlässigkeit der venösen Gefäße. Ausgedehnte Venen, die durch eine Verstopfung des Blutflusses reduziert werden, reduzieren ihren Durchmesser wieder auf die physiologische Norm. Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe (Ödeme) werden durch die Anregung der Durchblutung und des Lymphflusses schneller abgebaut. Die Gefäßwände der Kapillaren und des Bindegewebes werden durch OPC vor Radikalen geschützt. Entzündungen, Schmerzen und Juckreiz, insbesondere im Knöchelbereich, werden stark reduziert. Die Durchblutung des Herzmuskels und der Herzkranzgefäße wird angeregt. Ablagerungen in Gefäßen werden schneller beseitigt, wodurch Arteriosklerose im Frühstadium verhindert wird. Durch den ausgleichenden Effekt sinkt der Blutdruck. (weitere Infos findest du hier: https://www.natur-zentrum.com/ und https://opc-traubenkernextrakt.com/

Flohsamen

Flohsamen soll angeblich gut für die Darmreinigung sein. Leider gibt es im Netz nicht so viele Informationen über die Anwendung. Für eine Darmreinigung benötigen Sie täglich ca. 40 Gramm Samenschalen. Das sind ungefähr acht Teelöffel, die über den Tag verteilt sind. Jede der Teelöffel-Samenschalen muss zuerst zusammen mit 100 ml Wasser in einer Tasse oder einem Glas gequollen werden. Leeren Sie das Glas nach dem Ausgießen und fügen Sie zwei weitere Gläser Wasser hinzu. Stellen Sie immer sicher, dass Sie genug Flüssigkeit am Tag haben. Mindestens 1,5 Liter Tee oder Wasser. Von einer Darmreinigungskur ist jedoch abzuraten, den Darmtrakt zu verengen. (Quelle: https://www.graugans-design.de/).

Falls du nach Studien und über die Wirkungen suchst, kann ich dir diese beiden Seiten wärmstens weiterempfehlen: https://flohsamen-ratgeber.info/ oder https://www.foodmicrosystems.eu/.

Tageslichtlampe

Die psychologischen und physiologischen Wirkungen von Tageslichtlampen sind seit langem wissenschaftlich begründet. Wenn Menschen eine bestimmte Menge an Tageslicht fehlt, führt dies zu einer Vielzahl von Symptomen verschiedener Art. Allen diesen gehen verschiedene Stimmungsschwankungen, mittelschwere bis schwere Depressionen, anhaltende Müdigkeit und Kopfschmerzen voraus. Der Grund: Es fehlt an Vitamin D, das unser Körper mit Hilfe von Sonnenlicht im Sommer produzieren kann. Im Winter muss der Körper auf die Erinnerung zurückgreifen. Die normale Raumbeleuchtung reicht nicht aus, um den Mangel auszugleichen. Tageslichtlampen hingegen simulieren das wahre Tageslicht und lassen den Winter-Blues oder die Winterdepression schnell verschwinden. Aber: Nicht alle Tageslichtlampen sind für die Lichttherapie geeignet und wirken sich auf unseren Geist aus. Erst dann, wenn die Farbtemperatur einer bestimmten DIN-Norm entspricht und zwischen 5.300 und 6.500 Kelvin liegt, kann das Licht als Tageslicht bezeichnet werden. Alles andere ist nur Abzocke und repräsentiert eine andere Form von künstlichem Licht, aber kein Tageslicht. Deshalb haben wir uns auf die Suche nach geeigneten Tageslichtlampen gemacht.

Wer mit einer wirklich guten Tageslichtlampe in seinem Büro arbeiten konnte, wird den Unterschied schnell merken. Ob als Stehleuchte, Büroleuchte, Deckenleuchte oder Standklappleuchte – Tageslicht wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit aus. Aber welche Tageslichtlampe ist geeignet, wie lange kann ich sie pro Tag verwenden und wie hoch ist der Preis für eine gute Lampe? Quelle: https://www.tageslicht-lampe.com/

Blutdruckmessgerät

In vielen Fachkreisen wird das Gerät zum Messen des Blutdruckes Blutdruckmessgerät benannt. Es soll dazu helfen um eine klare Übersicht über den Blutdruck zu haben. Beim Kauf des Blutdruckmessgerätes habe ich mich damals sehr schwer getan. Daher habe ich eine Seite diesbezüglich erstellt: https://www.gesunder-blutdruck.com/ 

Elektrische Zahnbürste

Dass man eine gesunde Mundhygiene haben sollte, ist bekanntlich bekannt. Viele Zahnärzte raten dazu eine elektrische Zahnbürste zu kaufen. Du findest daher alle relevante Informationen hier: https://xn--elektrische-zahnbrsten-8lc.com/

Lachsöl

Besonders wichtig ist die Versorgung schwangerer Frauen mit hochdosierten Omega-3-Fettsäuren. Der Fötus und der Säugling sind zwangsläufig auf diese Fettsäuren angewiesen, da sie für den Aufbau der Augen und des Gehirns benötigt werden. Deshalb haben schwangere Frauen oft einen so großen Appetit auf Hering und Austern.

Schädliche Auswirkungen auf Lachsöl sind sehr gering. Betroffen sind vor allem Menschen mit einer Allergie gegen Fisch und Fischprodukte. Für diese bietet die Natur andere Quellen für Omega-3-Fettsäuren. Leinöl, Chiasamen, Rapsöl oder Produkte aus Algen sind rein pflanzliche Alternativen zu Lachsöl. Kraftsportlern wird außerdem empfohlen, Lachsöl vor dem Training nicht auf leeren Magen einzunehmen. Ansonsten kann es zu Übelkeit und Erbrechen kommen. Viel hilft viel – dies ist bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln in der Regel nie der Fall. Eine Überdosis von Omega-3 kann sehr problematisch sein. Daher sollten Sie die maximale Menge von 5 Gramm pro Tag beachten und nicht überschreiten.

Kaltwasser-Seefisch, zu dem auch Lachs gehört, ist einer der wirksamsten Lieferanten von Omega-3-Fettsäuren. Bei einer fischreichen Ernährung ist die zusätzliche Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren daher nicht wirklich notwendig. Aber genau hier gibt es große Herausforderungen, die immer schlimmer werden: Die Meere sind nicht nur dramatisch verschmutzt, sondern auch völlig überfischt. Der weltweite Fischbestand nimmt weiter ab, wodurch dieses Futter teurer wird. Die Tatsache, dass die meisten Lachse heutzutage aus Zuchtstationen stammen, ist nur ein kleiner Trost. Fische können wie Menschen selbst kein Omega-3 herstellen, aber sie fressen es auf. In der Natur sind dies bestimmte Algen, die vom Fisch gefressen werden, und auf diese Weise reichert sich das Omega 3 im Gewebe an. Die Forschung läuft auf Hochtouren, um diese Algensorten zu identifizieren und im für die Fischzucht relevanten Maßstab zu züchten. Bis dahin werden die Lachse mit Fischmehl gefüttert – das aus der Tiefseefischerei stammt. Insgesamt ändert der gezüchtete Lachs nichts an dem Problem der Überfischung der Ozeane. Quelle: https://www.lachs-oel.info/

Das könnte dich auch interessieren