Der Urlaub mit der Familie – schön und stressig zugleich?

Ein Urlaub mit der Familie inklusive Kinder klingt zwar schön, birgt allerdings auch einiges Konfliktpotential, insbesondere, wenn die Kinder unterschiedlichen Alters sind. Warum? Weil ein Teenager mit Sicherheit andere Interessen hat als ein Kindergartenkind. Selbstverständlich bietet ein Urlaub mit Kindern unterschiedlicher Altersgruppen jedoch auch Möglichkeiten: Beispielsweise können größere Kinder auch Unternehmungen mit den kleineren Kindern durchführen oder auf diese aufpassen. Auf diese Weise können auch die Eltern einmal entspannen und ausspannen.

Urlaub mit den Kindern

Sie brauchen einen Anreiz für den Familienurlaub, um Ihrem Teenager das Ganze etwas schmackhafter zu machen? Kein Problem, nehmen Sie einfach den besten Freund oder auch die beste Freundin mit. Ihr Kind wird es Ihnen mit Sicherheit danken. Informieren Sie sich vor der Urlaubsreise mit Kindern über folgende Dinge: Gibt es vor Ort auch Freizeitangebote für die kleinen Kinder? Gibt es einen kindgerechten Strand? Wie sieht es mit den Aktivitäten für Teenager aus, gibt es eine Diskothek? Wenn Sie Ihre Familie am liebsten selbst verpflegen, bietet sich ein Ferienhaus mit einem Pool besonders gut an.

Welches Urlaubsziel?

Ein ideales Urlaubsziel bietet Erholung, Ruhe und auch Action. Wenn Sie mit Kindern in den Urlaub fahren, sollte es zudem nicht zu weit entfernt sein, denn eine sehr lange Fahrt mit dem Auto kann für die Eltern durchaus stressig werden. Viele gute Ferienziele liegen nahe, also muss man nicht immer weit in die Ferne schweifen.

Als Eltern sollten Sie bei der Urlaubsplanung immer im Hinterkopf behalten, dass Ihre Zufriedenheit mit der Ihrer Sprösslinge in direkter Abhängigkeit steht. Je zufriedener die Kinder, desto zufriedener werden Sie selbst sein. Sie müssen sich also zuvor darüber Gedanken machen, ob auch jedes Familienmitglied auf seine Kosten kommen wird. Gibt es Angebote für die Kinder, haben Teenager die Möglichkeit, auch alleine Erkundungen zu machen?

Die Aktivitäten können vom Pony-Reiten bis hin zu Surfkursen teilnehmen. Auch Indoor-Spielplätze bieten bei schlechtem Wetter tolle Möglichkeiten, um sich auszutoben. Eine Verbindung von Strandurlaub und Wanderungen nebst Exkursionen sind perfekt. Sind Ihre Kinder glücklich, sind Sie es auch. Urlaub soll ja letztlich auch genau das bewirken: Glück. Es gilt also: Sie sollten Ihre Kinder bei der Gestaltung des Urlaubs unbedingt mit entscheiden lassen.

Damit machen Sie nicht nur die Kinder glücklich, sondern gehen tatsächlich auch mit dem Trend. Immer mehr Eltern gehen detaillierter auf die Wünsche ihrer Kinder ein. Denn wenn man genau hinhört, wird man schnell feststellen, dass die Kinder durchaus wissen, was sie wollen – und was eben auch nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *